Medical micro molding is a highly specialized niche in the plastic injection molding industry. Medical devices from leading OEMs depend on micro-injection molded components as the miniaturize their technology, providing critical patient care in and outside the body. Micro-molding denotes plastic injection molded components with micron-sized features and extremely tight tolerances.

Mikro-Spritzgussteile für Medizinprodukte

Das Herstellen von Mikro-Spritzgussteilen für Medizinprodukte ist eine hochspezialisierte Nische in der Kunststoffspritzgussindustrie. Medizinische Geräte führender OEMs sind auf Mikro-Spritzguss-Komponenten angewiesen, um ihre Technologie zu miniaturisieren und eine kritische Patientenversorgung innerhalb und außerhalb des Körpers zu gewährleisten. Das Mikro-Spritzgussverfahren ermöglicht die Herstellung von Bauteilen aus Kunststoff mit mikrometergroßen Merkmalen und extrem engen Toleranzen.

Validierung von Mikro-Spritzgussteilen für Medizinprodukte

person with pipette in medical settingKomponenten für Medizinprodukte erfordern eine Prozessvalidierung, die aufgrund strenger behördlicher Aufsicht die Anforderungen anderer Branchen in der Regel weit übertrifft. Dieser strenge Prozess und die sehr engen Toleranzen, die für diese Komponenten erforderlichen sind,  führen oft  zu einem äußerst herausfordernden Spritzgussprozess. Deshalb wird ein Spezialist wie Accumold benötigt.

Drei Dinge, die Sie über Mikro-Spritzgussteile für Medizinprodukte wissen sollten

Unsere Reinräume erfüllen die ISO-Standards 100 000 (ISO-Klasse 8) und 10 000 (ISO-Klasse 7), aber das ist nur ein Ausgangspunkt. Ingenieure und OEM-Komponentendesigner, die an Ihrem nächsten medizinischen Projekt arbeiten, müssen drei Kernaspekte des Mikro-Spritzgussprozesses für Medizintechnik kennen, bevor sie mit ihrem nächsten Projekt beginnen.

  1. Einlass und Auswurf

Wenn Teile kleiner werden und Toleranzen von einem halben oder einem Mikrometer erfordern, nehmen die Einlass- und Auswurfstiftmerkmale einen beträchtlichen Prozentsatz der Bauteilgeometrie ein – viel mehr als bei einem größeren Mikro-Spritzgussteil. Wenn Produkthersteller Mikro-Spritzgusstechnik  für Medizinprodukte in Betracht ziehen, müssen sie berücksichtigen, wo sie den Einlass des Materials für das Bauteil vorsehen und wie sie das Teil aus der Gussform extrahieren.

Erfahren Sie mehr über die Platzierung von Einlass und Auswurfstiften für Mikro-Spritzgussteile. >

  1. Standards für Wandstärke und Bauteilgröße gelten nicht

Unser Mikro-Spritzgussverfahren für Medizintechnik ermöglicht es Konstrukteuren und OEMs, über die allgemein anerkannten Standards für Wandstärke und Bauteilgröße hinauszugehen. Unsere DFM-Ingenieure produzieren routinemäßig Mikro-Spritzgussteile,, die gemäß den Spezifikationen der Kunststofflieferanten nicht möglich sind. Wir hören oft „Oh, ich wusste nicht, dass man das mit Plastik machen kann.“

Erfahren Sie mehr über ultradünne Mikro-Spritgussteile>

  1. Komplexität erweitern

So wie wir die Grenzen der Kunststoffverarbeitung  auf Mikroebene ausreizen,  überschreiten wir ebenfalls die Möglichkeiten für komplexe Bauteile und Kavitäten. Wir haben herausgefunden, dass komplexe Projekte häufig aufgegeben werden, weil Entwickler medizinischer Geräte nicht wissen, dass ihre mikroskopischen Anforderungen für Mikro-Spritzgussteile  möglich sind. Allein aus diesem Grund ist es am besten, unser DFM-Team so früh wie möglich als Berater hinzuzuziehen.

Materialien und Beispiele für Mikro-Spritzgussteile für Medizinprodukte

Übliche Materialien für Mikro-Spritzgussteile für Medizinprodukte sind wie folgt. Wie sich diese Materialien verhalten, sehen Sie in unserer Dünnwandstudie. Dünnwandstudie>

PEEK Polyether ether ketone - micro molding materials
PEEK Polyether ether ketone

Beispiele für Mikro-Spritzgussteile in der Medizintechnik

Obwohl es zahlreiche Anwendungen für Mikro-Spritzgussteile in der Medizintechnik gibt, nachstehend einige gängige Beispiele:

  • Umspritzte Batterieanschlüsse für implantierbare Herzgeräte.
  • Dünnwandige Spitzen aus Polyurethan für Elektroden in Herzschrittmacher- und Neurostimulatoren.
  • Mikronadel-Arrays zur Arzneimittelabgabe und Gewebebiopsie.
  • Mikrooptische Spitzen, die in OCT-Bildgebungssystemen der nächsten Generation verwendet werden.
  • Geformte Kanülen für die Augenchirurgie

Beispiele für medizinische Mikroformteile>

Accumolds Erfahrung in Mikro-Spritzgussteilen für Medizinprodukte

Seit unserer Gründung vor über 35 Jahren steht bei Accumold die Herstellung von kleinen Mikro-Spritzgussteilen  mit sehr engen Toleranzen im Mittelpunkt. Das ist alles, was wir tun. In dieser Zeit haben wir neue Werkzeug- und Verarbeitungstechniken entwickelt, um Mikro-Spritzgussteile für die Medizintechnik zu ermöglichen.

medical micro molding alongside other parts
Beispiele für Mikro-Spritzgussteile für Medizinprodukte und andere Bereiche

Das größte Missverständnis über das Mikro-Spritzgussverfahren ist die Annahme, dass es sich lediglich um eine kleinere Version des üblichen Spritzgussverfahrens handelt. Das Verfahren ist völlig anders, weshalb viele Spritzguss-Unternehmen Schwierigkeiten haben, echte Mikro-Spritzgussteile mit Mikrometer-Toleranzen herzustellen.

Wir haben ein sehr großes Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Herstellung von mikroskopischen und  anspruchsvollen Teile. Alle unsere Werkzeuge und Automatisierungen werden rund um die Uhr im eigenen Haus entwickelt, gebaut und gewartet. Unsere DFM-Ingenieure helfen Ihnen gerne auch bei Ihren anspruchsvollsten Projekten mit Mikro-Spritzgussteilen für Medizinprodukte.